Datenbestand vom 12. Dezember 2017

Warenkorb Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

WICHTIGER HINWEIS
ALLE BESTELLUNGEN AB DEM 11.12. ERSCHEINEN IM JANUAR 2018.

aktualisiert am 12. Dezember 2017

ISBN 9783843904124

Euro 60,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-0412-4, Reihe Luftfahrt

Mark Azzam
Eine Analyse der Evolution und Effizienz des Luftverkehrsnetzwerks

215 Seiten, Dissertation Technische Universität Darmstadt (2012), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Die Mobilität der Moderne hat zu einer neuen Logik des Raums geführt. Das neue Verständnis räumlicher Ordnung ergibt sich aus einem transnationalen Städtenetz, welches sich durch ökonomische Beziehungen begründet. Der Luftverkehr trägt in einer besonderen Weise zu dieser neuen globalen Mobilität bei, da kein anderes Verkehrsmittel über große Distanzen vergleichbare Reisezeiten ermöglicht. Aus der engen Verknüpfung von Luftverkehr und Wirtschaft erwächst auch eine besondere Verantwortung für Entscheidungsträger in der Luftfahrt. Insbesondere vor dem Hintergrund weiteren Wachstums und einer Verschärfung in der Energiekrise ist es essentiell, ein möglichst effizientes und nachhaltiges System zu gestalten. Dazu wurden in den USA mit NextGen sowie in Europa mit SESAR Fortschrittsprojekte gegründet. Diese begegnen den Herausforderungen mit einer Umgestaltung des Air Traffic Managements. Jedoch ist anzunehmen, dass auch in anderen Systemelementen der Luftfahrt enormes Optimierungspotential steckt. Bei der vorliegenden Arbeit steht daher die Transportschicht also das Luftverkehrsnetzwerk selbst im Fokus. Der Hauptgrund dafür, dass dieses in bisherigen Ansätzen keine Rolle spielt, liegt vermutlich in der geringen Erforschung dieses komplexen Systems und seiner Entwicklung. Mit der modernen Netzwerktheorie stehen hierfür jedoch eine Reihe neuer Methoden und Analysewerkzeuge zur Verfügung. Auf der Grundlage der OAG Flugplandaten von 1979-2007 werden daher verschiedene netzwerktheoretische Analysen durchgeführt und Ergebnisse in einen neuen Modellierungsansatz überführt. Derart wird ein besseres Verständnis über das Luftverkehrsnetzwerk und seine Dynamik aufgebaut. Weiterhin wird eine neue Flughafentaxonomie erstellt. Diese klassifiziert Flughäfen aufgrund ihrer Funktion im Netzwerk und ermöglicht eine zeitliche summarische Analyse aller Flughäfen in einem geographischen Kontext. So wird eine Entscheidungsgrundlage für zukünftige strategische Flughafenprojekte geschaffen. Den ausführlichen Untersuchungen zum Luftverkehrsnetzwerk im Ganzen und der Rolle der Flughäfen im Netzwerk, folgt eine Untersuchung zur Energieeffizienz der Transportschicht. Zudem werden die Auswirkungen einer Optimierung auf die Eigenschaften des Netzwerks, wie zum Beispiel Servicequalität oder Flughafenauslastung ermittelt. Diese Dissertation stellt somit einen ersten Schritt dar, um auch das Luftverkehrsnetzwerk in die dringend gebotene Umgestaltung des Lufttransportsystems einzubinden.