Datenbestand vom 14. Februar 2018

Warenkorb Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 14. Februar 2018

ISBN 9783843912259

Euro 72,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-1225-9, Reihe Werkstoffwissenschaften

Lisa Koll
Abschätzung des Phasengrenzenwiderstandes über die Streckgrenze von ferritisch-martensitischen Dualphasenstählen

153 Seiten, Dissertation Technische Universität München (2013), Hardcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Ein Modell zur Beschreibung der Streckgrenze von Dualphasenstählen wurde anhand der Eigenschaften der Einzelphasen Ferrit und Martensit für die Abschätzung des Phasengrenzenwiderstandes vorgestellt. Die Quantifizierung der für die Streckgrenze relevanten Parameter erfolgte über das Linienschnittverfahren an auflichtmikroskopischen Gefügebildern. Der die Streckgrenze beeinflussende Kohlenstoffgehalt in Martensit an dessen Phasengrenzen wurde mithilfe von wellenlängendispersiver Röntgenspektroskopie (WDX) ermittelt. Dazu musste das WDX-Verfahren für die Messung des Kohlenstoffgehalts in Stahl optimiert werden. Alle gewonnen Ergebnisse wurden auf das beschriebene Modell angewandt und und es konnte gezeigt werden, dass der Phasengrenzenwiderstand mit steigendem Kohlenstoffgehalt an den Phasengrenzen zunimmt. Folglich ist der Phasengrenzenwiderstand von der Wärmebehandlung des Dualphasenstahls und seiner mittleren Martensitkorngröße abhängig.