Datenbestand vom 12. August 2022

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 12. August 2022

ISBN 9783843900522

72,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versand


978-3-8439-0052-2, Reihe Informationstechnik

Thomas Jambor
Datenstruktur für nicht-orthogonale parasitensymmetrische Verdrahtung

205 Seiten, Dissertation Universität Hannover (2011), Hardcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Integrierte Schaltungen sind aus der modernen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Sie ermöglichen den Menschen die Beherrschung von komplexen Aufgaben, wie beispielsweise die Steuerung eines Flugzeugs. Sie retten und verlängern Leben in Geräten der modernen Medizin und befähigen uns zum Aufbau von Kommunikationsnetzwerken, die in vielen Lebensbereichen einen festen Platz haben.

Während innerhalb der digitalen integrierten Schaltungen die Anzahl der Elemente hohe Anforderungen an die Entwurfswerkzeuge stellt, erschwert die Anzahl der Freiheitsgrade und die stark eingeschränkte Abstraktionsmöglichkeit der Signale und Schaltungen den Entwurf analoger integrierter Schaltungen. Eine weitere Schwierigkeit verursachen die stetig steigenden Takt- bzw. Betriebsfrequenzen, mit denen digitale bzw. analoge Schaltungen umgehen müssen und die weitere Randbedingungen für den Entwurf implizieren.

Im Fokus dieser Arbeit stehen Datenstrukturen für die Verdrahtung analoger integrierter Schaltungen. Während die aktuellen Verdrahter oft lediglich eine orthogonale Verdrahtung durchführen, werden hier Ansätze erforscht, die eine Verdrahtung mit zusätzlichen Freiheitsgraden ermöglichen und insbesondere im Hinblick auf die parasitären Eigenschaften der erzeugten Verbindungsleitungen gute Ergebnisse liefern.