Datenbestand vom 13. März 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 13. März 2019

ISBN 9783843901215

Euro 96,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-0121-5, Reihe Informatik

Sascha Kirstan
Kosten und Nutzen modellbasierter Entwicklung eingebetteter Softwaresysteme im Automobil

374 Seiten, Dissertation Technische Universität München (2011), Hardcover, B5

Zusammenfassung / Abstract

Betrachtet man die durchgeführten Projekte bei Automobilherstellern und Zulieferern, fällt auf, dass sich in der Softwareentwicklung für eingebettete Systeme im Automobil eine neue Vorgehensweise zu etablieren scheint, - die modellbasierte Softwareentwicklung -. Kernidee dieser “neuen“ Entwicklungsmethode ist die Erstellung eines Funktionsmodells für die zu erstellende Funktion. Dieses Funktionsmodell kann bereits während der Erstellung simuliert werden und dient nach Fertigstellung als Grundlage zur Generierung des Seriencodes. An der Kernidee ist bereits zu erkennen, dass es sich um eine komplett neue Entwicklungsmethodik handelt. Bisher sind die Auswirkungen einer modellbasierten Entwicklung auf die Entwicklungskosten, die Entwicklungszeit und die Qualität der Software noch nicht intensiv analysiert worden. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, diesen Sachverhalt zu untersuchen und gleichzeitig positive Ansätze aus der Praxis abzuleiten, um die Wirtschaftlichkeit der modellbasierten Entwicklung zu verbessern. Dafür wird auf Basis eines aufgestellten Referenzprozesses für die klassische und die modellbasierte Entwicklung eine Theorie aufgestellt, wie sich Kosten, Zeit und Qualität aufgrund einer modellbasierten Entwicklung ändern müssten. Diese Theorie wird anschließend mittels Fallstudien untersucht und gegebenenfalls angepasst. Auf Basis der mittels der Fallstudien validierten Theorie werden verschiedene Kostenmodelle erstellt. Diese werden nach Erstellung mittels Expertengesprächen validiert. Um Daten für eines der Kostenmodelle zu sammeln, wird eine globale Studie mit Automobilherstellern, -zulieferern und Engineeringfirmen durchgeführt. Durch die Ergebnisse der globalen Studie erhält man zusätzlich einen Überblick, inwieweit die modellbasierte Entwicklung aktuell verwendet wird, welche Veränderungen die Firmen in der Wirtschaftlichkeit durch eine modellbasierte Entwicklung haben, welcher Aufwand investiert werden muss, um überhaupt modellbasiert zu entwickeln (Stichwort: Prozessredesign), und welche Potentiale die Firmen in der modellbasierten Entwicklung langfristig sehen. Das mit den Daten der Studie gefüllte Kostenmodell wird bei einem Automobilhersteller validiert.