Datenbestand vom 20. Mai 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Mai 2019

ISBN 9783843902441

Euro 72,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-0244-1, Reihe Energietechnik

Diethelm von der Fecht
Untersuchung der Löschgrenzen von Bordnetz-Schaltgeräten der Luftfahrt

150 Seiten, Dissertation Technische Universität Braunschweig (2011), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Die vorliegende Arbeit behandelt das Abschaltverhalten von in der Luftfahrt verwendeten Bordnetz-Schaltgeräten bei den Netzfrequenzen 380 Hz und 800 Hz. Zunächst wird in dem Kapitel 1 eine Einführung in die Thematik gegeben. In den neuen Flugzeuggenerationen wird die Bordnetzfrequenz variabel von 380 Hz bis 800 Hz ausgeführt, dadurch wird am Generator das Getriebe und somit Gewicht für die Erzeugung der konstanten Frequenz von 400 Hz eingespart. In dem Kapitel 2 wird das Prinzip des Abschaltens von Wechselströmen im Niederspannungsbereich erörtert. Es wird außerdem auf Veröffentlichungen von Autoren eingegangen, die sich mit Schaltvorgängen bei Netzfrequenzen größer als 50 Hz befasst haben. Das Kapitel 3 behandelt den Aufbau und die Funktionsweise der synthetischen Schalterprüfanlage und des Versuchsschalters. Aufgrund der hohen Netzfrequenz von maximal 800 Hz und der Dämpfung der Versuchsanlage wurde ein elektrodynamischer Antrieb entwickelt, um die Kontakte des Versuchsschalters innerhalb der ersten Halbschwingung zu öffnen. Weiterhin wird das verwendete Berechnungsverfahren für die Lichtbogenparameter τ und Pab beschrieben. In dem Kapitel 4 werden die Abschaltversuche der unterschiedlichen Versuchsanordnungen beschrieben. Diese wurden mit einer Doppel-unterbrechung mit den Kontaktpaarungen AgC/AgNi, AgMo/AgMo und AgSnO2/AgSnO2 geschaltet. Die Auswertung der Versuchsergebnisse wird ebenfalls in diesem Kapitel durchgeführt. Weiterhin wurden die Lichtbogen-parameter τ und Pab für die untersuchten Netzfrequenzen 380 Hz und 800 Hz aus misslungenen Abschaltversuchen für die Kontaktpaarungen AgC/AgNi und AgMo/AgMo berechnet. In dem Kapitel 5 werden die experimentell gewonnenen Ergebnisse aus Kapitel 4 anhand von Simulationsrechnungen der Strom- und Spannungs-verläufe mit einem Rechenmodell in PSpice weiter untersucht. Ziel der Berechnungen ist es, zusätzliche Aussagen zu dem Einfluss der Lichtbogen-parameter auf das Abschaltverhalten zu erlangen. Es erfolgt ein Vergleich der berechneten Strom- und Spannungsverläufe mit den experimentellen Ergebnissen. Das Kapitel 6 gibt die Zusammenfassung der Ergebnisse der experimentellen Untersuchungen sowie der Simulationsrechnungen wieder.