Datenbestand vom 20. August 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. August 2019

ISBN 9783843903981

Euro 84,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-0398-1, Reihe Anorganische Chemie

Tobias Mayer
Dinukleare Nitrosyl- und Hyponitritokomplexe

239 Seiten, Dissertation Ludwig-Maximilians-Universität München (2012), Hardcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

In dieser Arbeit konnten acht neue koordinativ und elektronisch ungesättigte Komplexe der allgemeinen Formel [Ru2(μ-CO)4(μ-H)(μ-PtBu2)(μ-L2)] (L2 = dmpm 1b, dcypm 1c, dppen 1d, dppa 1e, dpppra 1f, dpppha 1g, dppbza 1h, 1/2 xdppa 1i) synthetisiert und kristallstrukturanalytisch charakterisiert werden. Hierzu wurden die stickstoffhaltigen Bis- phosphane Bis(diphenylphosphanyl)propylamin (dpppra), Bis(diphenyl-phosphanyl)phenylamin (dpppha), Bis(diphenylphosphanyl)benzylamin (dppbza) und p-Xylylen-di-bis- (diphenylphosphanyl)amin (xdppa) synthetisiert. Bei den unbekannten Verbindungen ist es gelungen, die Kristallstruktur zu bestimmen. Ausgehend von diesen Komplexen wurden unterschiedliche Reaktionen durchgeführt, um das Koordinationsverhalten und die Reaktivität der neuen Verbindungen zu untersuchen.

In den Kristallstrukturen zeigte sich, dass das nicht koordinierende Sauerstoffatom des Hyponitritoliganden stets einen sehr engen Kontakt zu einem benachbarten Carbonylkohlenstoffatom aufweist. Dies kann als intramolekularer Angriff des Hyponitritoliganden auf eine Carbonylgruppe, im Sinne einer Hieberschen Basenreaktion, angesehen werden.