Datenbestand vom 13. März 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 13. März 2019

ISBN 9783843905275

Euro 60,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-0527-5, Reihe Informatik

Daniel Ulmer
Zeitlich präzises Steuergerätetestsystem auf der Basis einer nicht-echtzeitfähigen Plattform

147 Seiten, Dissertation Eberhard-Karls-Universität Tübingen (2012), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein neues Konzept für den Aufbau von Testsystemen entwickelt, das eine zeitlich präzise, reproduzierbare und flexible Darstellung von Testszenarien ermöglicht.

Dazu wurden zunächst der Testprozess und die Testwerkzeuge für umgebungserfassende Fahrerassistenzsysteme analysiert und anschließend Kriterien für die Bewertung von Testsystemen aufgestellt.

Umgebungserfassende Fahrerassistenzsysteme sind ein wichtiger Bestandteil moderner Kraftfahrzeuge und ein bedeutsamer Faktor, um die Vision der Automobilindustrie vom unfallfreien Fahren zu erreichen. Moderne, innovative Fahrerassistenzsysteme werden durch komplexe und sicherheitskritische Software realisiert, die auf Steuergeräten in Echtzeit ausgeführt wird und in diesem Kontext getestet werden muss.

Basierend auf dem Ansatz der Trennung von Verantwortlichkeiten wurde ein Konzept für ein neues Testsystem erarbeitet. Dieses neue Testsystem übertrifft das Zeitverhalten bestehender Lösungen weit und erfüllt auch alle weiteren in der Arbeit geforderten Kriterien.

Die Verantwortlichkeit für die Definition des Zeitverhaltens wird dabei von einem nicht echtzeitfähigen Rechner übernommen, während eine im Rahmen der Arbeit neu entwickelte und optimierte Kommunikationsschnittstelle das Zeitverhalten verantwortet.

Umfangreiche vergleichende Experimente zeigen, dass der Prototyp die zeitliche Präzision bestehender Testsysteme weit übertrifft und zusätzlich für weitere Teststufen im Testprozess eingesetzt werden kann.

Echtzeitfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Ubiquität werden ebenso erreicht, wie die zusätzlich für den Test von umgebungserfassenden Fahrerassistenzsystemen geforderten Eigenschaften Flexibilität im Zeitverhalten, fahrzeugübergreifende Synchronität und schließlich die Fähigkeit, Verletzungen des geforderten Zeitverhaltens zu erkennen.