Datenbestand vom 20. Mai 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Mai 2019

ISBN 9783843906227

Euro 84,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-0622-7, Reihe Ernährungswissenschaften

Daniela Graf
Immunmodulatorisches Potenzial von Anthocyanen bei einer Adipositas-assoziierten, chronischen Entzündung im Tiermodell

166 Seiten, Dissertation Justus-Liebig-Universität Gießen (2012), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Adipositas und die damit assoziierten Erkrankungen, wie Diabetes Mellitus Typ 2 oder kardiovaskuläre Erkrankungen stellen ein immer größeres Problem für die westlichen Industrienationen dar. Eine wichtige Rolle in der Pathogenese der Adipositas-assoziierten Erkrankungen spielt die metaflammation, eine leichte chronische Entzündung.

Anthocyane gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen, die über die Nahrung in relativ großen Mengen aufgenommen werden. Es wird ihnen eine Reihe von gesundheitsfördernden Wirkungen nachgesagt. In vitro Studien zeigten für Anthocyane ein antiinflammatorisches Potenzial, die Ergebnisse von in vivo Studie sind nicht konsistent. Inwieweit Anthocyane eine metaflammation beeinflussen, immunsuppressiv oder stimulierend wirken und welchen Einfluss sie darüber hinaus auf das GALT haben, ist bisher unzureichend erforscht.

Ziel der vorliegenden Arbeit war es darum das immunmodulatorische Potenzial von Anthocyanen im Rahmen einer metaflammation und ihren Einfluss auf das GALT zu untersuchen. Dieses Forschungsvorhaben wurde dafür in zwei Phasen unterteilt. Ziel der ersten Phase war die Etablierung eines geeigneten Tiermodells für die Forschung im Bereich metaflammation und Immunmodulation. Auf Grundlage des etablierten Tiermodells wurde in Phase 2 das immunmodulierende Potenzial eines anthocyanreichen Trauben-Heidelbeersaftes untersucht. Auch bei dieser Studie lag ein Schwerpunkt auf dem Vergleich von systemischem und Darm-assoziiertem Immunsystem. Des Weiteren wurden die sekretorischen Eigenschaften des mesenteriellen Fettgewebes hinsichtlich relevanter Adipokine und Zytokine untersucht.