Datenbestand vom 01. Februar 2023

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 01. Februar 2023

ISBN 9783843906524

60,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versand


978-3-8439-0652-4, Reihe Zahnmedizin

Helge Marten Schipper
Zur Sensitivität und Spezifität der digitalen Fluoreszenzkamera VistaProof für die Detektion der okklusalen Karies

108 Seiten, Dissertation Philipps-Universität Marburg (2012), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Die adäquate und frühzeitige Diagnose der Zahnkaries stellt eine Herausforderung im zahnärztlichen Alltag dar. Wegen des allgemeinen Trends zum Kariesrückgang sind zunehmend subtilere Diagnoseverfahren nötig, mit denen sich zum Beispiel auch Initialläsionen erfassen lassen. Außer der visuellen Untersuchung stehen weitere apparative Verfahren für die Detektion der Zahnkaries zur Verfügung.

Zwischen den Messergebnissen der VistaProof- Fluoreszenzkamera und der histologischen Untersuchung zeigt sich eine moderate Korrelation. Hinsichtlich der Sensitivität und Spezifität wird die diagnostische Aussagekraft deutlich erhöht, wenn die Schwellenwerte entsprechend der jeweils höchsten Summe aus Sensitivität und Spezifität definiert werden. Das VistaProof-Fluoreszenzkamerasystem scheint ein wertvolles Hilfsmittel bei der objektiven Karieserfassung und der Verlaufskontrolle zu sein, ebenso wie bei der Kommunikation mit dem Patienten und dessen Motivation. Dabei ist das Gerät für erfahrene Untersucher sowie in der studentischen Ausbildung gleichermaßen anwendbar. In weiterführenden In- vivo-Studien sollten die vom Hersteller angegebenen Schwellenwerte für die Läsionstiefen überprüft und gegebenenfalls neu definiert werden. Es empfiehlt sich dabei, die Anzahl der Messpunkte sowie der Untersucher zu erhöhen, um die Datenmenge zu erweitern.