Datenbestand vom 20. Mai 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Mai 2019

ISBN 9783843912167

Euro 96,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-1216-7, Reihe Organische Chemie

Manuel Weber
Mono– und Bis–Pd(II)–katalysierte asymmetrische 1,4–Additionen von Azlactonen zur Generierung quaternärer alpha–Aminosäurederivate

394 Seiten, Dissertation Universität Stuttgart (2013), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

In vier Evolutionsstufen konnten Protokolle für die ersten katalytisch asymmetrischen 1,4–Additionen isolierter und in–situ generierter Azlactone an Enone entwickelt werden. Vor allem die Tandem–Reaktionen erlaubten einen raschen, regio–, diastereo– und enantioselektiven Zugang zu biologisch relevanten quaternären α–Aminosäurederivaten mit benachbartem tertiären Stereozentrum. Durch eine doppelte Michael–Addition an Dienone konnten zudem in einer formalen [5+1]–Cycloaddition Spiro–Azlactone mit bis zu drei benachbarten Stereozentren asymmetrisch erzeugt werden. Ebenfalls konnte eine C–4–selektive katalytisch asymmetrische Michael–Addition von Azlactonen an Nitroolefine ausgearbeitet werden. Die Tandem–Sequenz konnte so angepasst werden, dass die Additionsprodukte zu biologisch wichtigen Succinimiden weiterreagierten. Durch eine mannigfaltige Folgechemie der Tandemprodukte aus Enonen sowie aus Nitroolefinen wurde der synthetische Nutzen der entwickelten Methoden demonstriert. Durch die ersten Röntgenstrukturanalysen monomerer FBIP–Komplexe kombiniert mit quantenmechanischen Rechnungen konnte ein erweitertes Verständnis über die möglichen Wirkungsmechanismen der Katalysator–Systeme erlangt werden.