Datenbestand vom 20. Mai 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Mai 2019

ISBN 9783843914581

Euro 72,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-1458-1, Reihe Sportwissenschaften

Horst-Walter Hundte
Der Sportwissenschaftler und seine Lotsenfunktion in der betrieblichen Gesundheitsförderung

137 Seiten, Dissertation Universität Paderborn (2013), Hardcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Die betriebliche Gesundheitsförderung erfährt gegenwärtig hohe Aufmerksamkeit, insbesondere für kleine und mittelgroße Betriebe. Begründet wird diese Aufmerksamkeit unter anderem mit demographischen, lebensweltlichen und gesundheitsbezogenen Problemen der Beschäftigten, die letztlich zu Arbeitsausfallzeiten und/oder eingeschränkter Arbeitsfähigkeit führen. Die isolierte Betrachtung präventiver (ressourcenorientierter) Wesenszüge der betrieblichen Vorsorge kann Risikobetrachtungen und Steuerungskomponenten von Bewegungsprogrammen unterschätzen, besonders wenn ältere und/oder gesundheitlich belastete Beschäftigte an Interventionen teilnehmen sollen. Ferner werden überwiegend die Beschäftigten erreicht, die präventionsbewusst sind. Für Menschen mit Risiken werden weiterhin geeignete Möglichkeiten für ihre Integration in gesundheitsvorsorgende Programme gesucht.

Das Lotsenmodell wird als praxisbezogenes Handlungs- und Managementmodell für Sportwissenschaftler entwickelt und begründet. Dabei wird eine Test-Diagnose-Strategie entwickelt, die für körperbezogene Aktivitäten einen Standard darstellen soll, der personenbezogene Risiken absichern kann, auf ein Individuum-spezifischeres Belastungsregime abzielt und interdisziplinäres Arbeiten ermöglicht.

Aus Sicht des Sportwissenschaftlers werden Voraussetzungen für die praktische Umsetzung besprochen; für die sportmedizinische Forschung resultieren zukünftige Aufgaben, insbesondere im Hinblick auf die Ermittlung individueller Belastungsgrößen. Das Handlungsmodell plädiert insgesamt für ein nachhaltiges Gesundheitsmanagement. Es schafft zugleich Perspektiven im Sinne organisations- und kosteneffizienter Vorgehensweisen.