Datenbestand vom 13. Juni 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

WICHTIGER HINWEIS
DER VERLAG IST IN DER ZEIT VOM 12.06.2019 BIS 23.06.2019 AUSCHLIESSLICH PER EMAIL ERREICHBAR.

aktualisiert am 13. Juni 2019

ISBN 9783843914741

Euro 84,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-1474-1, Reihe Informatik

Andreas Mauderer
Optimierung des modellbasierten Entwurfs durch automatisierte Übergänge zwischen System- und Mixed-Signal-Entwurfsumgebung

202 Seiten, Dissertation Eberhard-Karls-Universität Tübingen (2014), Hardcover, B5

Zusammenfassung / Abstract

Die steigende Komplexität und der hohe Kosten- und Zeitdruck im Bereich der Automobilelektronik stellen eine zunehmende Herausforderung beim Entwurf integrierter Sensorauswerteschaltungen dar. Dieser Herausforderung wird unter anderem durch den modellbasierten Entwurf begegnet. Auf diese Weise ist es möglich, die Spezifikation frühzeitig anhand eines Modells abzusichern und den Entwurfsraum umfassend zu explorieren.

Jedoch existiert eine Lücke zwischen der Systementwurfsumgebung und der Mixed-Signal-Entwurfsumgebung, welche einen unnötigen Mehraufwand beim Entwurf verursacht. Um einen effizienteren Entwurf zu ermöglichen, wird in dieser Arbeit ein neuer Entwurfsablauf für den nahtlosen Übergang zwischen der Systementwurfsumgebung Simulink und der Mixed-Signal-Entwurfsumgebung vorgestellt.

Der entwickelte Entwurfsablauf ist auf Signalpfade in Sensorauswerteschaltungen ausgerichtet und kann auf analoge und digitale sowie auf Software-Komponenten angewandt werden. Dabei umfasst der Entwurfsablauf für die einzelnen Übergänge in der analogen, der digitalen sowie der Software-Entwurfsdomäne neue, im Rahmen dieser Arbeit entwickelte Lösungen.