Datenbestand vom 20. Mai 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Mai 2019

ISBN 9783843915328

Euro 84,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-1532-8, Reihe Elektrotechnik

Sebastian Sczyslo
Verfahren zur Korrektur des Antenneneinflusses bei der Charakterisierung ultra-breitbandiger Funkausbreitungskanäle

211 Seiten, Dissertation Ruhr-Universität Bochum (2013), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Für eine Vielzahl moderner Funksysteme bildet die exakte Charakterisierung des zugrundeliegenden Übertragungskanals eine elementare Grundlage. Im Bereich der Sensorik, also bspw. Radar- und Lokalisierungsanwendungen, werden aufbauend auf dem in situ charakterisierten Kanal applikationsspezifische Parameter wie Distanz, Richtung oder Signatur eines Ziels ermittelt. Für Kommunikationsanwendungen hingegen findet die Charakterisierung des Übertragungskanals bereits in der Konzeptionsphase des Systems statt. Kampagnen zur Charakterisierung des Funkkanals werden durchgehend von denen ausgehend Parameter wie bspw. Modulationsart oder Übertragungsverfahren festgelegt werden.

Zur Charakterisierung des Funkkanals ist der Einsatz von Antennen unabdingbar. Folglich wird stets ein System bestehend aus Sendeantenne, Freiraumübertragungskanal und Empfangsantenne gemessen und charakterisiert. Während die gewünschte Information, respektive Charakteristik des Kanals, im reinen Freiraumübertragungskanal enthalten ist, ist der Einfluss der Antennen in der Regel unerwünscht.

Im Rahmen dieser Arbeit werden daher speziell für Applikationsbereiche mit ultra-breitbandigen Signalen Verfahren entwickelt, die es ermöglichen bei bekannter Antennencharakteristik den Einfluss der Antennen im Postprocessing zu reduzieren und somit ein exakteres Bild des reinen Freiraumübertragungskanals zu liefern.