Datenbestand vom 19. Juli 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 19. Juli 2019

ISBN 9783843918022

Euro 120,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-1802-2, Reihe Organische Chemie

Sebastian Kriening
Enantioselektive Aldolreaktion & Allyl-Allyl-Kupplung an Terpenen: Auf dem Weg zum Asperdiol

511 Seiten, Dissertation Universität Stuttgart (2014), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Das 1977 erstmals aus den Hartkorallen Eunicea asperula und Eunicea tourneforti isolierte Asperdiol gehört zur Klasse der Cembranoide und besitzt zytotoxische Eigenschaften gegenüber Krebszellen (u.a. Leukämie). Das Ziel der Doktorarbeit bestand darin, eine flexible Synthesestrategie zu entwickeln, die es ermöglicht die Stereozentren im Naturstoff zu variieren.

Die beiden Schlüsselschritte dieser Synthesestrategie sind eine enantioselektive Aldolreaktion an Terpenen und eine Verknüpfung zweier Allylverbindungen ohne dass eine Allylwanderung auftritt. Die selektive Steuerung beider Stereozentren sowie die Strukturaufklärung der Aldolprodukte wurden an Neral und Geranial untersucht und an funktionalisierten Terpenen erfolgreich angewendet. Des Weiteren wurde eine Methode erarbeitet um zwei Allylverbindungen zu kuppeln, ohne dass dabei eine unerwünschte Allylwanderung auftrat, hierbei wurden neben metallkatalysierten Reaktionen auch nucleophile Substitutionen untersucht.