Datenbestand vom 20. Mai 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Mai 2019

ISBN 9783843920636

Euro 60,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-2063-6, Reihe Elektrotechnik

Markus Tilgner
Konzepte zur Herstellung einer W-OLED für Beleuchtungszwecke

119 Seiten, Dissertation Technische Universität Braunschweig (2014), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Organische Leuchtdioden (OLEDs) haben in jüngster Zeit vermehrt Einzug in unser tägliches Leben gehalten. Bisher beschränkt sich ihr Einsatz in kommerziellen Produkten allerdings weitestgehend auf Displayanwendungen im Mobilfunkbereich, wo sie durch ihre Farbwiedergabe und Effizienz Vorteile gegenüber herkömmlichen LCD-Displays bieten. Im Beleuchtungsbereich haben die Firmen Philips mit der Lumiblade-Serie und OSRAM mit der ORBEOS-Serie bereits erste OLED - Produkte am Markt platziert, welche allerdings im Verhältnis der Anschaffungskosten zu Lebensdauer und Energieersparnis noch keine Konkurrenz zu den am Markt befindlichen Produkten darstellen können.

OLEDs sind, im Gegensatz zu anorganischen LEDs, Flächenstrahler. Die zusätzliche Möglichkeit durch entsprechende Substratwahl flexible und transparente OLEDs zu gestalten, bietet insbesondere für Designanwendungen und für Ambiente-Beleuchtungszwecke neue Möglichkeiten der Integration der Beleuchtung im Alltag.

In dieser Arbeit wurden verschiedene Konzepte zur Herstellung einer OLED für Beleuchtungszwecke untersucht. Das Ziel war es, eine langzeitstabile, weiß leuchtende OLED mit hoher Effizienz zu entwickeln. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf einen während der Betriebszeit der OLED stabilen Farbort des Emissionsspektrums gelegt.