Datenbestand vom 20. Mai 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Mai 2019

ISBN 9783843921879

Euro 72,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-2187-9, Reihe Verfahrenstechnik

Damian Pieloth
Zur Staubabscheidung mit Rotationswäschern

171 Seiten, Dissertation Technische Universität Dortmund (2015), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Ziel dieser Arbeit ist die quantitative Abbildung der Trägheitsabscheidung von Partikeln an Tropfen in CFD-Simulation und ihre Validierung durch Literaturwerte und Experimente. Hierzu werden in einem ersten Schritt die Auftreffgrade von Partikeln auf Tropfen in einem weiten Bereich der Tropfen-Reynolds-Zahlen und Stokes-Zahlen fein aufgelöst in CFD-Simulationen bestimmt und mit Literaturwerten verglichen. Es wird gezeigt, dass die Auslegung und Optimierung von Rotationswäschern bezüglich der Staubabscheidung mittels der in dieser Arbeit implementierten Algorithmen durch CFD-Simulation erleichtert werden kann. Hierzu wird die Trägheitsabscheidung von Partikeln an Tropfen in CFD-Simulationen durch einen Euler-Lagrange-Ansatz abgebildet, wobei die Staubpartikel als Komponenten der Euler-Phase dargestellt werden und ihre Abscheidung an einem Lagrange-Tropfen stattfindet. Zur Validierung der Implementierung wurde ein Rotationswäscher im halbtechnischen Maßstab gebaut. Dieser erlaubt die Messung der Abscheidegrade von Staub. Eine definierte Staubatmosphäre wird mit Hilfe von gemahlenem Salz erzeugt. Dazu wurde eine neuartige Strahlmühle entwickelt und optimiert. Die Abscheidegrade werden über die Messung der Salzkonzentration im Waschwasser bestimmt.