Datenbestand vom 20. Mai 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Mai 2019

ISBN 9783843924672

Euro 72,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-2467-2, Reihe Anorganische Chemie

Corinna Borner
Unsymmetrische Diboran(4)-Verbindungen als Synthesebausteine für Boryl-Metallkomplexe

223 Seiten, Dissertation Technische Universität Braunschweig (2015), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Entwicklung eines Syntheseweges zu Diaminoboryl-Metallkomplexen ausgehend von unsymmetrischen Diboran(4)-Verbindungen.

Zunächst galt es einen möglichst vielseitigen und variablen Syntheseweg für die benötigten unsymmetrischen Diboran(4)-Verbindungen zu entwickeln. Dies gelang über die Synthese der unsymmetrischen Diboran(4)-Verbindung pinB–Bdab ({(CH3)4C2O2}B–B{(NH)2C6H5}), welche in einem zweiten Reaktionsschritt mit verschiedenen Elektrophilen in einer einfachen Substitutionsreaktion funktionalisiert werden kann. Somit stand ein vielseitiger, modularer Zugang zu unsymmetrischen Diboran(4)-Verbindungen des Typs pinB–B{(NR)2C6H4} (R = Me, Bn, TMS, CH2NMe2) zur Verfügung.

Die Reaktivität der dargestellten unsymmetrischen Diboran(4)-Verbindungen gegenüber Metallkomplexen, insbesondere im Hinblick auf die selektive Darstellung von Diaminoboryl-Metallkomplexen, stellt den Schwerpunkt dieser Arbeit dar. Es konnten Diboryl-Platin(II)-komplexe, Diaminoboryl-Kupfer(I)-komplexe sowie Boryl-Rhodium(I)-komplexe erhalten und umfassend charakterisiert werden.

Weiter galt es die dargestellten Boryl-Metallkomplexe im Hinblick auf ihre Reaktivität, ihre strukturellen und koordinationschemischen Eigenschaften (z. B. trans-Einfluss) zu untersuchen.

Zuletzt wurden vielversprechende Vorergebnisse zur Synthese von Boryl-Metallkomplexen für Cobalt, Eisen, Iridium und Zink erhalten.