Datenbestand vom 12. Juni 2024

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 12. Juni 2024

ISBN 9783843926669

84,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versand


978-3-8439-2666-9, Reihe Wirtschaftswissenschaften

Stephan Seisenberger
Methode zur Bewertung der Umsetzbarkeit von Produktinnovationen im Fahrzeug aus techno-ökonomischer Sicht - verdeutlicht am Beispiel der Brennstoffzellentechnologie

162 Seiten, Dissertation Universität Erlangen-Nürnberg (2015), Hardcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Produktinnovationen bieten Unternehmen einerseits die Chance, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und damit wesentlich zu deren langfristigem Erfolg beizutragen. Andererseits ist die Entwicklung einer Idee zu einem marktreifen Produkt in der Regel mit erheblichen Aufwendungen verbunden, welche vor dem Hintergrund eines unsicheren Markterfolgs eine Investition unter Risiko darstellen. Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, wie eine Methode konzipiert sein muss, um die Umsetzbarkeit einer Innovation anhand der eingesetzten Technologie im frühen Stadium der Produktentwicklung sowohl technisch als auch ökonomisch bewerten zu können. Für die Bearbeitung der Fragestellung wurde ein qualitativer Forschungsansatz unter Zuhilfenahme der Grounded Theory angewandt. Das Ergebnis ist eine modular aufgebaute Bewertungsmethode, welche für die einzelnen Elemente der Produktinnovation rekursiv die Erfüllbarkeit technischer Anforderungen sowie die Erreichbarkeit ökonomischer Zielwerte prüft. Neben einer kostenanalytischen Untersuchung bezieht die ökonomische Bewertung auch die Analyse der Preisstellung auf den vorgelagerten Beschaffungsmärkten mit ein. Dadurch ermöglicht die erarbeitete Methode die durchgängige Berücksichtigung der Marktdimension entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Anwendung der vorliegenden Bewertungsmethode bietet zudem die Möglichkeit, durch ihren rekursiven Aufbau ein dynamisches, techno-ökonomisches Modell der zu bewertenden Produktinnovation abzuleiten. Die hier entwickelte Methode wird abschließend auf die Brennstoffzellentechnologie angewandt, um deren Umsetzbarkeit zu bewerten.