Datenbestand vom 27. Januar 2020

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 27. Januar 2020

ISBN 9783843929523

Euro 72,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-2952-3, Reihe Fahrzeugtechnik

Bernhard Brendle
Eine Bewertung des CO2-Einsparpotentials durch Synergien zwischen Elektromobilität und Gebäudeenergiesystemen

184 Seiten, Dissertation Technische Universität München (2016), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Zusammenfassung

In dieser Dissertation wird ein Einfamilienhaushalt hinsichtlich der CO2-Emissionen untersucht, die aus dem Bedarf für Heizwärme, Warmwasser, Elektrizität und Mobilität resultieren. Es werden mögliche Emissionsreduktionspotentiale durch eine Kopplung von Elektrofahrzeugen mit Gebäudeenergiesystemen bewertet und mit den Potentialen anderer Maßnahmen zur Energieeinsparung verglichen. Es wurde ein Simulationsmodell entwickelt, das sich an etablierten Normen der Energiebedarfsberechnung orientiert, demgegenüber aber zeitlich höher aufgelöste Berechnungen ermöglicht. Bei der Berechnung der CO2-Emissioinen wird die Energieerzeugung und -bereitstellung berücksichtigt und Elektrizität stundenscharf mit Emissionen bewertet.

Abstract

In this thesis, a single family household was investigated in terms of CO2 emissions, resulting from heating, hot water, electricity and mobility demands. Possible emission reduction potentials through energetic coupling of electric vehicles and building energy systems were evaluated and compared to potentials of other energy saving measures. A simulation model was developed, based on established standards for the energy demand calculation and enhanced to enable higher time step resolutions. Besides the energy demand and generation, which is considered in the CO2 calculation, CO2 emissions associated with the electricity supply were evaluated on an hourly basis.