Datenbestand vom 21. Juli 2021

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 21. Juli 2021

ISBN 9783843936491

84,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versand


978-3-8439-3649-1, Reihe Anorganische Chemie

Fabian M. Kleeberg
Synthese und Strukturaufklärung neuer salzartiger Dekahydro-closo-Dekaborate und Dodekahydro-closo-Dodekaborate sowie deren halogenierter Derivate

195 Seiten, Dissertation Universität Stuttgart (2017), Hardcover, B5

Zusammenfassung / Abstract

Das Interesse an closo-Boraten ist insbesondere zwei Eigenschaften zuzuschreiben:

Zum einen ist das die umgekehrte Polarität der Bor-Wasserstoffbindung in den closo-Hydroboraten. Diese erlaubt die Ausbildung sogenannter nichtklassischer Wasserstoffbrückenbindungen zu protonischen Wasserstoffatomen, die neben einer strukturstabilisierenden Wirkung vor allem für eine Abspaltung von molekularem Wasserstoff prädestiniert sind. Deshalb werden closo-Hydroborate im Zusammenhang mit Wasserstoffspeichermedien intensiv untersucht.

Zum anderen finden die ikosaedrischen closo-Borate als schwach koordinierende Anionen Verwendung. Hier haben sich vor allem die perhalogenierten Derivate durchgesetzt. So war es möglich, einige hochreaktive organische Kationen erfolgreich zu stabilisieren und strukturell aufzuklären.

Im Rahmen dieser Arbeit konnten zahlreiche neue Vertreter der Dekahydro-closo-Dekaborate und Dodekahydro-closo-Dodekaborate sowie der perhalogenierten Derivate erfolgreich synthetisiert und charakterisiert werden. Thermische Analysen brachten Einblicke in die Zersetzungsreaktionen der einzelnen Salze und offenbarten isolierbare Zwischenstufen. Weiterhin zeigten spektroskopische Messungen an den closo-Hydroboraten direkte Wechselwirkungen zwischen den Metallkationen und den hydridischen Wasserstoffatomen der Borcluster.

Außerdem konnte die Reihe der mit Bismut substituierten closo-Dodekaborane um eine neue Verbindung mit hohem Kristallwassergehalt erweitert werden.