Datenbestand vom 15. April 2024

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 15. April 2024

ISBN 9783843940634

72,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versand


978-3-8439-4063-4, Reihe Ingenieurwissenschaften

Stephanie Kloos
Herstellung polymerer Mikropartikel für die Additive Fertigung über Flüssigphasenprozesse

194 Seiten, Dissertation Universität Erlangen-Nürnberg (2019), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

In den letzten Jahren wurde die Additive Fertigung, welche häufig als 3D-Druck bezeichnet wird, immer wichtiger für viele Industriezweige insbesondere für die Produktion geringer Stückzahlen und individualisierte Produkte. Dabei ist Additive Fertigung eine allgemeine Bezeichnung für unterschiedliche Prozesse, die die Herstellung von komplexen Bauteilen ohne formgebende Werkzeuge erlauben. Im Bereich der Kunststoffe gilt das pulver- und strahlbasierte Selektive Lasersintern (SLS) als besonders aussichtsreiche additive Fertigungstechnik.

Derzeit ist das Selektive Lasersintern allerdings von Polyamidpulvern als Ausgangswerkstoff dominiert. Um den SLS-Prozess weiter voranzutreiben und zukünftig Bauteile mit bis dato nicht zugänglichen chemischen, optischen und / oder mechanischen Eigenschaften herzustellen, ist die Entwicklung neuer Pulversysteme als Ausgangswerkstoff unabdingbar. Ziel dieser Arbeit ist daher die Herstellung neuartiger pulverförmiger Polymermikropartikeln, welche Potential als neue Ausgangsstoffe für das SLS haben. Da die Bauteilqualität direkt von den Pulvereigenschaften abhängt sind insbesondere sphärische Partikeln mit guter Fließfähigkeit anzustreben. Zur Herstellung solcher Partikeln wurden in dieser Arbeit das Schmelzeemulgieren, die temperaturinduzierte flüssig-flüssig Phasenseparation und das Sprühagglomerieren näher untersucht.