Datenbestand vom 18. September 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 18. September 2019

ISBN 978-3-8439-0339-4

Euro 84,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-0339-4, Reihe Elektrotechnik

Frerk Fitzek
Integrierte 79 GHz Breitbandradarsensoren für Fahrerassistenzfunktionen der Zukunft

130 Seiten, Dissertation Technische Universität München (2011), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der unsichtbaren Integration von Radarsensoren hinter automobilen Karosserieteilen. Dabei liegt der Fokus auf dem in der Europäischen Union neu zugelassenen 79 GHz Frequenzband für Breitbandradarsensoren, welches die 2022 auslaufende Breitbandtechnologie bei 24 GHz ersetzen soll. Wie in der Arbeit gezeigt wird, eignen sich unlackierte oder lackierte Kunststoffabdeckungen, wie zum Beispiel ein Stoßfänger, für die Durchstrahlung mit elektromagnetischen Wellen, wobei die verwendeten Materialien die Abstrahlung beeinflussen können, bis hin zur Einschränkung der Leistungsfähigkeit der Sensoren. Als problematisch erweisen sich, neben der Dämpfung der Welle durch das Material, die auftretenden Reflexionen an der zusätzlichen Abdeckung, die unmittelbar in den Sensor zurückgestrahlt werden. Daher ist es notwendig, die verwendeten Materialien auf ihre elektromagnetischen Eigenschaften zu untersuchen. Mit den gewonnenen Ergebnissen können geeignete Maßnahmen ergriffen werden, die eine unsichtbare Integration hinter lackierten Kunststoffteilen ermöglichen, ohne dabei den Sensor in seiner Leistungsfähigkeit einzuschränken. Dies wird sowohl theoretisch als auch experimentell nachgewiesen, unter anderem an einem der ersten weltweit verfügbaren 79 GHz Radarsensoren.