Datenbestand vom 20. Januar 2019

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Januar 2019

ISBN 978-3-8439-1528-1

Euro 84,00 inkl. 7% MwSt


978-3-8439-1528-1, Reihe Elektrotechnik

Christoph van Booven
Untersuchung netzgekoppelter Ladekonzepte für zukünftige Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge

204 Seiten, Dissertation Universität Kassel (2013), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs im Automobil schreitet, aufgrund der Forderung nach immer effizienteren Kraftfahrzeugen, unaufhaltsam voran. Zeitgleich gewinnt die Ladetechnik für Elektro- und Plug-in Hybridfahrzeuge mehr und mehr an Bedeutung. Die diskutierten Systemansätze zur Aufladung elektrifizierter Fahrzeuge sind vielfältig und unterscheiden sich im Wesentlichen hinsichtlich, der Unterbringung des Ladegeräts (on- bzw. offboard), der Ausführung der Schnittstelle zwischen Ladeinfrastruktur und Fahrzeug (AC bzw. DC) sowie der eingesetzten Energieübertragung zwischen Ladeinfrastruktur und Fahrzeug (konduktiv bzw. induktiv). Aufgrund der anfänglich geringen Marktdurchdringung elektrifizierter Fahrzeuge sowie der fehlenden flächendeckenden Ladeinfrastruktur werden im Rahmen dieser Arbeit ausschließlich konduktive im Fahrzeug untergebrachte Ladevorrichtungen mit Netzkopplung betrachtet.

Ziel der vorliegenden Untersuchung ist die Identifizierung der im Hinblick auf Kosten, Effizienz und Bauraum optimalen konduktiven onboard Ladevorrichtung mit Netzkopplung. Hierzu wird neben den weltweiten Netzverhältnissen, die Batterietechnik und das Sicherheitskonzept des Ladegeräts mit einbezogen, so dass ein ganzheitlicher Überblick einer automotive Ladevorrichtung entsteht.