Datenbestand vom 20. Juni 2024

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Juni 2024

ISBN 978-3-8439-2914-1

84,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versand


978-3-8439-2914-1, Reihe Organische Chemie

Hendrik Leopold
Cyclometallierte Übergangsmetall Thiazol-2-yliden-Carbenkomplexe: Phosphoreszente Emitter für OLEDs

217 Seiten, Dissertation Technische Universität Dresden (2016), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Organische Leuchtdioden (OLEDs) haben sich in den letzten Jahren in puncto Verarbeitung und Energieeffizienz als zukunftsweisende Technologie in der Beleuchtungstechnik etabliert. Hauptaspekt dieser Technologie ist ein spezieller Schichtaufbau und die Anwendung organischer Verbindungen als emittierende Materialien. Insbesondere phosphoreszente Übergangsmetallkomplexe wurden als hocheffiziente Emitter für die Anwendung in OLEDs identifiziert. Übergangsmetallkomplexe zeigen in der Anwendung nicht nur eine fast quantitative Emission von Licht, sondern bieten zahlreiche Variationsmöglichkeiten, um deren photophysikalische Eigenschaften gezielt zu steuern.

In der vorliegenden Arbeit werden die ersten cyclometallierten Platin- und Iridiumkomplexe mit N-heterocyclischen Carbenliganden auf Basis des N-Aryl-1,3-Thiazol-2-ylidenligandenmotivs vorgestellt. Die entsprechenden Übergangsmetallkomplexe wurden hinsichtlich ihrer Eigenschaften und ihrer Eignung als Emittermaterialien detailliert untersucht. Durch die Erarbeitung einer hochvariablen Syntheseroute für die 1,3-Thiazolliganden und die Anwendung unterschiedlicher Gegenliganden konnten die resultierenden Komplexe hinsichtlich ihrer Emissionswellenlänge, Quantenausbeute, und Abklingzeit systematisch optimiert werden. Durch zusätzliche Festkörperstudien und quantenchemische Rechnungen konnten zudem tiefere Einblicke in die sterischen und elektronischen Effekte dieser neuen Stoffklasse gewonnen werden.