Datenbestand vom 20. Juni 2024

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 20. Juni 2024

ISBN 978-3-8439-3116-8

84,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versand


978-3-8439-3116-8, Reihe Verfahrenstechnik

Agnes Kleinhans
Öltropfenaufbruch von Öl-in-Wasser-Emulsionen im Zerstäubungsprozess innenmischender pneumatischer Zerstäuber

292 Seiten, Dissertation Karlsruher Institut für Technologie (2016), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Ein wesentlicher Schritt in der Lebensmittelverfahrenstechnik zur Herstellung von beispielsweise Milchpulver oder kakaohaltigen Instantgetränken ist die Sprühtrocknung. Ausgangsprodukt hierbei sind Öl-in-Wasser-Emulsionen oder -Suspoemulsionen, also Emulsionen mit einem gewissen nichtlöslichen Feststoffanteil. Innerhalb des Sprühturms kann der Sprühtrocknungsprozess in zwei Schritte unterteilt werden.

Als erstes wird die zu trocknende Emulsion durch den Zerstäubungsprozess in Sprühtropfen zerteilt. Anschließend werden diese Sprühtropfen durch einen eingeleiteten heißen Luftstrom zu Pulver — dem späteren Produkt — getrocknet.

Zur Beurteilung der auftretenden Veränderungen im späteren Produkt empfiehlt es sich den Sprühtrocknungsprozess in seine zwei Teilschritte aufzuteilen. Die wirkenden Kräfte während des Zerstäubungsprozesses versprechen dabei den größten Einfluss auf die Öltropfengröße zu haben.

In dieser Arbeit wurde daher der Einfluss zweier innenmischender pneumatischer Zerstäuber auf die Öltropfengröße nach den Zerstäuben in Abhängigkeit der Emulsionseigenschaften untersucht.