Datenbestand vom 19. Mai 2024

Warenkorb Datenschutzhinweis Dissertationsdruck Dissertationsverlag Institutsreihen     Preisrechner

aktualisiert am 19. Mai 2024

ISBN 9783843925617

72,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versand


978-3-8439-2561-7, Reihe Makromolekulare Chemie

Hannah Mannchen
(Photo)latente Präkatalysatoren für die Polyaddition

238 Seiten, Dissertation Universität Stuttgart (2015), Softcover, A5

Zusammenfassung / Abstract

Lacke und Beschichtungen sind von großer Bedeutung für viele Anwendungen, in denen hochwertige Oberflächen eine wichtige Rolle spielen. Besonders Lacke auf Polyurethanbasis sind vielseitig anwendbar und zeigen sehr unterschiedliche Eigenschaften, die mit der Auswahl der Strukturmotive im Polymer gezielt gesteuert werden können. Solche Lacke können auf verschiedene Weise aufgetragen und ausgehärtet werden. Besonders häufig ist die Verwendung von Reaktionsharzen. Dabei werden Monomere oder niederviskose Präpolymere erst während der Anwendung zur Reaktion gebracht, sodass ein stabiles Polymernetzwerk entsteht. Mit dem Fortschreiten der Reaktion nimmt die Viskosität stark zu. Das Gemisch ist nur über einen begrenzten Zeitraum verarbeitbar, der sogenannten Topfzeit. Zur Verlängerung der Topfzeit und damit zur Verlängerung des Verarbeitungsfensters wurden latente Systeme entwickelt. Erst durch einen Auslöser wie thermische Energie, UV-Licht oder mechanische Stimulation wird die Reaktion zu gegebener Zeit gestartet. Eine Aktivierung durch UV-Licht soll zum einen Energie einsparen und zum anderen einen Prozess bei Raumtemperatur ermöglich.

Die vorliegende Dissertationsschrift umfasst die Synthese und Charakterisierung eines (photo)latenten Präkatalysators für die Polyaddition sowie erste Tests bezüglich Latenz und katalytischer Aktivität.